Skip to main content

Umbro

Umbro Logo
  • Ansicht:


Umbro

Inspiriert vom landesweit wachsenden Interesse am Fußball gründet Harold Humphreys zusammen mit seinem Bruder Wallace die Marke Umbro in einer kleinen Werkstatt in Wilmslow, Cheshire. Der Name ist auf die „Humphreys brothers“ zurückzuführen.
Das FA-Pokalfinale zwischen Bolton und West Ham, das als das White Horse-Finale bekannt wurde. Beim ersten Spiel, das in Wembley stattfand, erschienen geschätzte 200.000 Fans. Das Spiel war ein Symbol für den Wandel des Fußballs von einer beliebten Sportart zu einer nationalen Obsession. Der junge Schneider Harold Humphreys sah dies als eine Möglichkeit, seine Fähigkeiten auf dem wachsenden Markt der Sportbekleidung einzusetzen.
Das erste professionelle Fussball-Trikot fertigte Umbro 1934 an – Manchester City gewann darin noch im selben Jahr den FA Cup. Heute steht Umbro für maßgefertigte Sportkleidung und moderne Fussballkultur, für Innovation, Performance und Style im Fussball.
Bereits 1966 spielten 85 Prozent aller britischen Clubs in Umbro, inzwischen zur absoluten Fußball-Marke avancierte. Die Jungs vom Zuckerhut 1958, Tottenham Hotspur´s Siegerteam 1960/62, Englands glorreiche Helden und 14 seiner 15 Gegner bei der WM 1966, die übermächtigen Liverpooler in den 70er und 80er Jahren, Manchester United’s Triple-Gewinner 1999 – die unvergesslichsten Spiele und immer mittendrin: Umbro.
Blickt man weiter in die spannende Fussball-Geschichte zurück, stößt man unweigerlich auf ganz besondere Umbro-Momente: Der legendäre Trikottausch von Pele mit Bobby Moore unter der sengenden Sonne Guadalajaras 1970. Alan Schearers unvergesslicher „Wirbeljubel“ nach Toren für England. Michael Owens unnachahmlicher Torlauf durch die komplette argentinische Abewehr in St. Etienne. Wayne Rooneys erstes Premier League Tor – Momente mit Umbro auf der Brust.
Link: http://www.umbro.com